En route pour Strasbourg

Auf geht’s in die europäische Hauptstadt, nach Straßburg. Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler machten sich gemeinsam mit den Französischlehrern, Herrn Schmidt und Frau Almeida, auf den Weg. Es ging bei Sonnenaufgang durch unser idyllisches Sauerland, an der Skyline Frankfurts und dem Schwarzwald vorbei. Nach einer vergleichsweise eher kurzweiligen Busfahrt von sechs Stunden, erreichten wir dann unser Ziel bei bestem Wetter.

Unsere erste Station war die Place de la Cathédrale mit seinem imposanten, 142 Meter hohen Münster zu Straßburg. Dort begann auch die Stadtführung, die zur ersten Orientierung diente und uns einen Überblick über die 1000-jährige, spannende Geschichte Straßburgs gab. Nach der Erkundung des malerischen (ehemaligen) Gerberviertels, durften die Schüler die Altstadt selbständig, in Kleingruppen erkunden: französische bzw. elsässische Leckereien probieren (oder den nächsten McDonald’s suchen), Souvenirs einkaufen, auf die Aussichtsplattform der Kathedrale steigen, Shoppen und die Stadtrallye (jeu de piste) durchführen… Langeweile kam wirklich nicht auf.
Am späten Nachmittag wurde sich erneut vor der Kathedrale getroffen, um eine Bootsfahrt auf der Ill zu machen. Dabei kamen wir nicht nur in den Genuss das ehemalige Gerberviertel vom Wasser aus zu sehen, sondern es ging auch durch zwei Schleusen, unter einer Drehbrücke hindurch und unter anderem am Damm von Vauban, dem Europäischen Gerichtshof und dem Europäischen Parlament vorbei.
Um 20:30 Uhr hieß es dann langsam „Adieu, Strasbourg!“. Ein letzter Spaziergang zum Busparkplatz und um 21 Uhr ging es schon wieder zurück nach Deutschland. Bereits um 21:10 Uhr passierten wir die deutsche Grenze und die ersten Schüler „mummelten“ sich bereits wieder in ihre Kuscheldecken und schliefen zufrieden ein. Nach einer kurzen Nacht, um 2:35 Uhr, erreichten wir dann wieder Meschede.
Es war eine tolle und entspannte Kursfahrt, mit einer tollen Truppe! Merci à tous!

Leave a reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.