Umweltschutz fängt bei UNS an!

Die Jahrgangsstufe 10 hat sich in den letzten Wochen im Erdkundeunterricht bei Frau Almeida intensiv mit demThema „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“ beschäftigt. Dabei wurde intensiv an verschiedenen Bereichenausarbeitet: Energieeinsparung, unsere Ökologischen Fußabdrücke und vor allem die Müllvermeidung. Plakate,Modelle, ein selbst gebauter Pfandautomat, ein Kinderbuch, Bilder und vieles mehr zum Thema zieren nun dieEingangshalle. Besonders stolz sind wir auf den mit Plastik gefüllten Delfin aus Draht.

Die Schüler und Schülerinnen wollen verdeutlichen, dass sie alle etwas gegen die Umweltverschmutzung tun müssenund vor allem, dass jeder seinen Beitrag, jeden Tag leisten kann. Denn schließlich sterben auch jeden Tag elendig dieTiere unseres Planeten an Müll. Deshalb wurden kleine Aktionen gestartet, um auch unsere Mitschüler undMitschülerinnen aufzuklären. Der Müll soll langfristig vermieden werden: Papiertüten nur kaufen, wenn man sieauch wirklich braucht, den Klixx-Automaten mit seinen Plastikbechern vermeiden und auf die Verschmutzung mitTetra-Packs aufmerksam machen. Die letzten beiden Aktionen und ein „Wink des Schicksals“ haben sogar dazugeführt, dass die Caprisonnen aus unserem Kiosk wieder durch Glasgetränkeflaschen ersetzt werden. Und derAutomat kommt nun ganz weg. Juhei!

Auch sind bereits 193,88€ bei der Tombola- und Kuchenaktion zusammengekommen! Einige Siebtklässler habenfleißig mit Kuchen und im Verkauf mitgeholfen! Die Aktion soll vor den Osterferien wiederholt werden. DieEinnahmen werden an WWF gespendet. Aufgrund der katastrophalen Lage in Australien, soll ein Teil auch in dieWiederaufforstung von Lebensräumen sowie in die Rettung australischer Koalabären fließen. Mit dem Erlös aus den gesammelten Pfandflaschen soll Greenpeace unterstützt werden. Zusätzlich haben die einzelnen Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 10 ein vier- Wochenexperimentgestartet, bei dem sie in bestimmten Kategorien versuchen nachhaltiger zu leben. Nach jeder Woche soll einWochenprotokoll angefertigt werden, indem sie die erreichten Ziele und Schwierigkeiten dokumentieren. Wir sindgespannt, ob die Einsparungsziele erreicht werden.

Alle Ergebnisse zu erläutern würde den Rahmen sprengen. Deshalb lädt Sie die Jahrgangsstufe herzlich ein, sich dieErgebnisse in unserer Eingangshalle anzuschauen.

Leave a reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.