Header Image -

Elternbefragung

Sehr geehrte Eltern,

wir freuen uns, wenn Sie an unserer Befragung zum Online-Unterricht teilnehmen würden. Ihre Kinder erhalten dazu an den nächsten Präsenztagen einen Infozettel mit einer TAN. Diese TANs sind zufällig verteilt und können nicht zurück verfolgt werden. Die Befragung ist anonym.
 
Sie finden die Befragung unter:  https://app.edkimo.com/start
 
Vielen Dank für Ihre Mithilfe.
Gregor Vogt

Notbetreuung

Die Kinder bestimmter Personengruppen, die beruflich in sogenannten Kritischen Infrastrukturen tätig sind, können an der Realschule der Stadt Meschede eine Notbetreuung wahrnehmen.

Zugelassen sind außerdem nur die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6!

Folgende Personengruppen sind für die Notbetreuung zugelassen: LINK

Ein schriftlicher Nachweis, dass man dieser Gruppe angehört, muss eingereicht werden.

Gehören Sie zu einer der aufgeführten Personengruppen, muss eine Anmeldung per Telefon (0291/6177) oder Email (reames@web.de) bei der Schule erfolgen.

Die Anmeldung erfolgt bitte bis spätestens 12:00 des Vortages!

Hinweis:
Im Interesse aller Beteiligten ist es sinnvoll, weitere Alternativen zur Betreuung ihrer Kinder zu überlegen.

Hausaufgaben / Erreichbarkeit

Unter dem Button Hausaufgaben kann man die Aufgaben für die verschiedenen Klassen abrufen.

Der Elternsprechtag wird verschoben!

Das Schulbüro erreichen Sie in der Zeit von 8 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer 0291/6177 oder per Email unter reames@web.de

Für wichtige Rückfragen (Hausaufgaben) sind die Lehrerinnen und Lehrer zu den gewohnten Schulzeiten per Email erreichbar.

Eine Liste aller Email-Adressen sehen Sie HIER

Jung lehrt Alt


Auf dem Bild: Frau Bartsch, 1.re, Fachbereichsleiterin der Stadt Meschede, Frau Schmidt, 3.re, Seniorenbeirat, Herr Kremer, 2.re, Seniorenbeirat, Herr Rochna, 6.re, Initiator JuleA

Impfpflicht soll Kinder vor Masern schützen

Wichtige Information!

Sehr geehrte Eltern,

Schul- und Kindergartenkinder sollen wirksam vor Masern geschützt werden. Das ist Ziel des Masernschutzgesetzes, das am 14. November 2019 in 2./3. Lesung im Bundestag beschlossen und am 20. Dezember 2019 durch den Bundesrat gebilligt wurde.
Bei allen zukünftigen Anmeldungen ihrer Kinder muss der Impfpass, bzw. der Nachweis über die erfolgte Masernschutzimpfung, mitgebracht und vorgezeigt werden.
Für weitere Informationen steht Ihnen das Schulbüro zur Verfügung.